Neujahrskaffee 2017

Das Kaffeetrinken ist jedermann bekannt, bei jedermann beliebt und jedes Jahr immer wieder gerne angenommen. Am 15. Januar Sonntagmorgen im Gottesdienst lud Herr Pastor Rademacher noch einmal ein. Er äußerte Bedenken wegen des kalten, eisigen Winterwetters mit glatten Wegen und Straßen. Ist wohl wie immer volles Haus im kath. Pfarrheim in Wenholthausen??!!

Um 14.30 Uhr begann das Kaffeetrinken. Langsam, sehr langsam füllte sich der Saal; sollte Herr Pastor mit seiner Ahnung recht behalten? Doch dann waren alle Plätze besetzt; es zeigte sich wieder einmal, wie beliebt und berühmt dieses Gemeindetreffen immer wieder ist. In kurzer Zeit kann das Neujahrskaffeetrinken mit der Gemeinde „Silberhochzeit“ feiern, so lange Jahre findet es schon statt. Kaffeeduft zog köstlich durch die Räume, festlich waren die Tische gedeckt. „Oh wie schön, dass ihr da seid!“ leuchtete im Kerzenschein in den Laternen.

Mit einem Neujahrsgebet begann das Kaffeetrinken, es folgte die Begrüßung der Gäste. Wie jedes Jahr war auch der Instrumentalkreis eingeladen; er gehört schon seit Jahren zum festen Programm. Herzlichen Dank für die musikalische Begleitung! Auch die Familie Link sind gern gesehene und gern gehörte Gäste; sie sangen in Begleitung eines Akkordeons ein deutsches und ein russisches Volkslied. Belohnt wurden sie mit einem großen Applaus. Nun wurde das Kuchenbuffet eröffnet: Nuss-, Marzipan-, Käsekuchen und, und, und. „Aber bitte mit Sahne!“ Auch appetitliche Wurst- und Käseschnittchen standen bereit; es war für jeden etwas dabei.

Was ist ein Gemeindetreffen ohne ein Spendenaufruf: Frau Thimm berichtete von einer Pfarrgemeinde aus Tansania. Dort arbeitet Herr Pastor Lugemeleza mit vielen ehrenamtlichen Helfern als Seelsorger unter widrigen und beschwerlichen Umständen. Vieles, fast alles wird durch Spenden finanziert. So wanderte der Klingelbeutel von Tische zu Tisch; er füllte sich mit 235,00 €. Allen Gebern und Spendern sei recht herzlich gedankt. Auch Herr Pastor Lugemeleza in Tansania wird sich sehr freuen und sehr dankbar sein.

Herr Pastor Rademacher hielt eine kleine Predigt. Thema: Was ist Zeit??!! Dazu hielt er eine kleine Sanduhr in seiner Hand. Unaufhörlich rinnt der Sand durch diese Uhr; bei den Menschen rinnt die Zeit von der Geburt bis zum Tod. Die Zeit liegt in Gottes Hand, unsere Zeit
hält er in seiner Hand, so sagt es die Bibel. Mit dem Segen schloss Herr Pastor Rademacher das Neujahrskaffeetrinken 2017 in Wenholthausen.

Allen Helfern, ob in Küche oder Saal, allen Bäckern der köstlichen Kuchen, allen Mitwirkenden, die dieses Treffen wieder so perfekt gestaltet haben, sprechen alle Gäste ihren herzlichen Dank aus.

Ein Blick zurück

Eine Website ist ein Kommunikationsmedium, das von seiner Aktualität lebt. Schnell versinkt Vergangenes in der Versenkung. Wir finden es aber schade, wenn einige der Videos, die wir auf der alten Website eingestellt haben, verloren gingen. Sie entsprechen zwar nicht mehr ganz der Qualität heutiger Videos im Netz, da sich die Technik im Internet mit rasanter Geschwindigkeit entwickelt, wir möchten sie aber trotzdem für Sie erhalten.

Folgende Beiträge sind mit umgezogen und können weiterhin aufgerufen werden:

Wir sind umgezogen ….

Das veränderte Gesicht der Website deutet es an – es ändert sich was. Zum ersten sind wir auf die Domain www.ev-kirchengemeinde-dorlar.de umgezogen, da der alte Vertrag ausläuft. Darüberhinaus wollen die bisherigen Initiatoren und Webmaster die Aufgabe in jüngere Hände übergeben. Dies macht eine Neuorganisation erforderlich, um dann einen reibungslosen Übergang möglich zu machen. So wird auch diese Webpräsenz nur eine temporäre Zwischenlösung auf dem Weg zu einer völlig neu gestalteten Webseite mit neuem Aussehen sein.

Wir sind schon ganz gespannt auf die neue Gestaltung der Website durch unseren Nachfolger. In der Zwischenzeit wollen wir Sie aber wie bisher über Termine, Gottesdienste und Ereignisse in der Kirchengemeinde auf dieser Website in neuem Kleid informieren und hoffen, dass Sie uns auch weiterhin die Treue halten.